chevron_left
Ab Ende Juni 2020 werden in der Schweiz QR-Rechnungen...
chevron_right
Finance

WIR Bank steigert Gewinn

Der Hauptsitz der WIR Bank befindet sich in Basel.
Bild: WIR Bank

Die WIR Bank Genossenschaft hat im ersten Halbjahr 2019 einen Gewinn von 16,4 Millionen Franken erzielt und damit das Vorjahresergebnis deutlich übertroffen. Dazu beigetragen haben das Wachstum bei den Hypothekarkrediten und den Kundeneinlagen sowie insbesondere ein starkes Handelsergebnis. Die Bilanzsumme erhöhte sich auf 5,34 Milliarden Franken.

Die WIR Bank Genossenschaft verzeichnet für die ersten sechs Monate 2019 einen Gewinn von 16,4 Millionen Franken (+68,8 Prozent). «Das ist ein erfreuliches Ergebnis», kommentiert CEO Bruno Stiegeler. Den leichten Mindereinnahmen aus dem operativen Geschäft (Erfolg aus dem Zinsengeschäft und Erfolg aus dem Kommissionsgeschäft) standen stabilisierte Kosten gegenüber. Mit knapp 11 Millionen Franken Erfolg aus dem Handelsgeschäft konnte die Genossenschaftsbank gegenüber der Vorjahresperiode (-4 Millionen Franken) äusserst erfolgreich agieren. Die Bilanzsumme stieg um 1,4 Prozent auf 5,34 Milliarden Franken.

Bei den Hypothekarkrediten erreichte die WIR Bank im ersten Halbjahr 2019 mit 3,92 Milliarden Franken ein Wachstum von 1,5 Prozent. Auch gesamthaft nahmen die Ausleihungen an Kunden auf 4,62 Milliarden Franken um 0,7 Prozent leicht zu. Bei den Kundeneinlagen wurde ebenso ein Wachstum von 0,9 Prozent (auf 3,79 Milliarden Franken) erzielt.

Gemäss Angaben der WIR Bank haben sich auch die digitalen Produkte wie die KMU-Plattform «WIRmarket» sowie die Mobile-Payment-Lösung «WIRpay» positiv weiter entwickelt. Die WIR Bank zeigt sich überzeugt, mit der Digitalisierungsstrategie sowie einem konsequenten Kostenmanagement eine nachhaltig positive Entwicklung des Unternehmens sicherzustellen.

www.wir.ch