chevron_left
Ab Ende Juni 2020 werden in der Schweiz QR-Rechnungen...
chevron_right

Raffinierter Bilderrahmen schützt «Dora»

Der "smarte" Bilderrahmen schützt das Kunstwerk.
swisscom

Swisscom und die Fondation Beyeler bringen einen echten Picasso in ein Schweizer Wohnzimmer. Ein smarter Rahmen mit «Sonderausstattung» überwacht die «Buste de femme au chapeau» per GPS und Bewegungsalarm.

Swisscom ist Hauptpartnerin der einzigartigen Ausstellung «Der junge Picasso – Blaue und Rosa Periode» in der Fondation Beyeler. Gemeinsam mit der Fondation lanciert Swisscom nun die Aktion #myprivatepicasso und bringt auf kunstvollem Wege ein wertvolles Gemälde von Pablo Picasso aus der renommierten Museumssammlung für einen Tag in ein Schweizer Zuhause.

Das Meisterwerk Buste de femme au chapeau (Dora) von 1939 aus der renommierten Sammlung Beyeler wird am 16. April 2019 für einen Tag an einen privaten Haushalt in der Schweiz ausgeliehen. Ob Grossfamilie, Studi-WG oder Single-Haushalt: Alle in der Schweiz wohnhaften Personen haben bis 1. April die Möglichkeit, sich für diese aussergewöhnliche Aktion zu bewerben. Wer für seine originelle Idee das Gemälde nach Zuhause bekommt, entscheidet ein öffentliches Voting und eine Jury aus Vertretern der Fondation Beyeler und Swisscom.

Die Vernetzung und sichere Übertragung sensibler Daten über das Swisscom Netz machen es möglich, dass Sicherheitsexperten von Swisscom und Fondation Beyeler das Bild jederzeit überwachen und von dem vernetzten Rahmen laufend die wichtigen Umgebungsdaten des Bildes erhalten. Somit ist ausreichend dafür gesorgt, dass das Bild nicht irgendwann unvermutet in einem völlig andern Wohnzimmer hängt. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit den Musées d’Orsay und de l’Orangerie, Paris, sowie dem Musée National Picasso-Paris.